4 On The Rocks

 

Über uns

4 On The Rocks – das sind:

Gerhard Wiebe (E-Gitarre, Akustik-Gitarre, Gesang)

... ist seit den wilden 80er Jahren als Gitarrist und Songwriter eine regionale Größe. Mit seinen Bands Mac`s Pennywise und One P.M. sowie mit seinem Gitarrenduo MEDICINE veröffentlichte er mehrere CDs. Direkt nach seiner Ausbildung zum Instrumentenmacher verfolgte Mac entschlossen seinen musikalischen Weg. Er brannte für die Rockmusik, war aber stets auch offen für Ausflüge in andere Genres. So studierte er in den 90er Jahren Saxophon an der FMW Frankfurt, wandelte im Zuge dieser Entwicklung einige Jahre auf den Spuren der großen Jazz-Legenden und komponierte zahlreiche eigene Stücke. Neben seiner musikalischen Karriere gründete er in den 90er Jahren Macynotes, einen Fachverlag für Saxophon-Ensemble-Noten.

 „Vor Allem möchte ich mit der Musik, die ich schreibe, Bilder im Kopf erzeugen“, sagt Mac Wiebe. Dieses Ziel hat mich mein Leben lang angetrieben. 


Barbara Wiebe (Gesang, Akustik-Gitarre)

... begann ihre musikalische Laufbahn in der Jugend an der Orgel, spielte Alt- und Tenorflöte im Schulorchester, bevor sie ihre Leidenschaft für Gitarre und Gesang entwickelte, später dann auch das Saxophon. Ihr rastloses Wesen führte sie zunächst viele Jahre lang um die Welt. Ausgedehnte Reisen in entlegene Kontinente, Leben in der Wildnis, freiwillige Arbeitseinsätze in Afrika und Lateinamerika, wo sie später viele Jahre lebte. Ihre Faszination galt auch der lateinamerikanischen Musik und vor Allem beschäftigten sie die gitarrenlastigen Songwriter und Trovadores mit ihren lyrischen und oft politisch geprägten Texten.  Zurück in Deutschland folgten Unterricht, Lehrgänge und Workshops für Gitarre bei Silvio Schneider, Jan Jansohn, André Cezanne, an der New Music Academy, sowie Saxophon- und Gesangsunterricht bei unterschiedlichen Dozenten. Das Zusammentreffen mit Gerhard brachte schließlich den „Stein“ ins Rollen: Love On The Rocks. Seit März 2020 studiert Barbara an der Frankfurter Jazzakademie FMW Gesang, Gitarre und Songwriting. 

Armin Schöneberger (Bass)

... begann mit 8 Jahren Trompete zu spielen und wechselte mit 15 Jahren zum Bass, dem er bis heute treu geblieben ist. Schon 1985 war er mit seinem Powertrio „Wasteland“ zu Aufnahmen in den SAE-Studios Frankfurt, ab 1992 startete er mit seiner Band „The Maniac Bullfrogs“ durch. Mit dieser Rockband spielte er unzählige Auftritte, tourte mehrfach durch die USA und produzierte insgesamt 4 CDs. Mit Gerhard und Barbara spielt und spielte er schon häufiger in anderen Bands und wir sind quasi ein „eingespieltes Team“.

Andreas Simon (Percussion, Drums)

... seit 1984 ist Andy als Schlagzeuger und Perkussionist in zahlreichen Bands im In- und Ausland auf Tour und blickt auf mehr als 1000 Auftritte mit internationalen Künstlern zurück. Er wirkte in Theaterproduktionen mit und nahm an zahlreichen Workshops und Clinics teil, u.a. bei Terry Bozzio, Mel Gaynor, Simon Philips, Curt Bisquera, Thomas Lang und Dirk Brand. Auf diese Zeit gehen auch die ersten gemeinsamen Projekte mit Mac Wiebe zurück!

Andys Motto:

 „Groove und Time sind für mich das Wichtigste beim Drumming. Stilprägend für mich waren bzw. sind u.a. Drummer wie John Bonham, Phil Rudd, Abe Laborial Junior, Stewart Copeland und Steve Jordan. Ich favorisiere einfache Grooves und sehe mich in erster Linie als Timekepper, getreu dem Motto „weniger ist mehr“. Musikalisches Drumming bedeutet für mich, die Musik im Ganzen zu sehen und den Spirit einer Komposition zu erfassen. Es geht mir nicht darum, als Drummer meine Licks unterzubringen – wenn ich das Ding zum Grooven bringe, ich bin rundum glücklich!“